Hotel                      
Zimmer Parkblick
Zimmer Elbblick
Appartments
Zimmerpreise
Bilder

Restaurant            
Tagungen              
Arrangements      
Bildergalerie      

Umgebungskarte
Das Weisse Hotel: Historischer Hintergrund

Die Entstehung des Hauses hängt unmittelbar mit der Geschichte des östlichen Nachbarhauses Elbchausseee 277 zusammen. Dieses wurde 1864 von Konsul August Joseph Schön als Landhaus, das größte in den Elbvororten, auf der Südseite der heutigen Elbchausseee gegenüber dem Jenisch-Park errichtet und mit einem Park ausgestattet, der bis hinunter nach Teufelsbrück reichte.

Nach seinem Tod kaufte der Hamburger Kaufmann Ernst Heinrich Schultz 1886 das gesamte Anwesen von den Erben und gründete dort das „Parkhotel“, das er allerdings bereits 1888 an
C. F. Möller weiter veräußerte. Dieses Hotel mit eigenem Park und weitem Ausblick über Elbe und Marsch in traumhafter Lage war derart beliebt, dass schon 1890 westlich von ihm eine Dependance entstand, die noch etwas größer als das alte Haus ausfiel.

Die Hamburger Oberschicht wählte das Hotel als Ziel für Ausflüge und als Ort von Festen und Bällen. Dazu kamen auswärtige Logiergäste in großer Zahl, unter anderm der berühmte Kaiser
Willhelm II.

Seit 1997 befindet sich das ehemalige „Parkhotel“ im Privatbesitz. Nach der vollständigen Restaurierung steht das denkmalgeschützte Gebäude unter dem Namen „Das Weisse Hotel an der Elbchausseee“ für die Gäste von nah und fern offen.

... zurück

           
deutsch / englishKontakt     Impressum     Downloads     Jobs    Online-Buchung
©  Das Weisse Hotel an der Elbchausseee 2013